Es gehört zum Grundauftrag unserer Kirche, den Glauben weiterzugeben.

Jesus hat einmal gesagt:
«Lasset die Kinder zu mir kommen!» (Mk 10.14)

Dieser Aufforderung Jesu möchten wir in unserer Pfarrei nachkommen. Die Katechetinnen erteilen nicht nur Religionsunterricht, sie gestalten auch Familiengottesdienste. Die ersten und wichtigsten Religionslehrer sind die Eltern. Mit ihnen trägt die ganze Gemeinde Verantwortung, dass die Kinder in die Gemeinschaft der Glaubenden hineinwachsen können. Nur da, wo Menschen aus christlicher Hoffnung in verbindlicher Gemeinschaft leben, kann die Botschaft Jesu Christi ansteckend wirken.

Im speziellen Auftrag der Pfarrei sind die Katechetinnen tätig. Sie begleiten Kinder auf ihrem Weg zum mündigen Christ sein. Während dem wöchentlich erteilten Religionsunterricht erzählen sie den Kindern in der Primarschule vom Wirken Gottes unter uns Menschen, sie schaffen Möglichkeiten, den Glauben zu erleben.

Die Ziele des Religionsunterrichts:

  • SICH SELBER SEIN, ZU SICH SELBER FINDEN
    Die Kinder lernen, sich selber zu sein und zu sich selber zu finden. Sie lernen, nach dem Zusammenleben mit anderen und Gott zu fragen.
  • IN BEZIEHUNG SEIN
    Die Kinder lernen, mit Anderen in Beziehung zu treten, sie in ihrer Eigenart zu verstehen und gelten zu lassen. Sie setzen sich ein für die Verwirklichung gemeinsamer Anliegen nach dem Grundgebot: Den Nächsten lieben, wie sich selbst.
  • SPRACH- UND SYMBOLVERSTÄNDNIS
    Die Kinder lernen, grundlegende Erfahrungen des Lebens auszudrücken und zu gestalten und mit christlicher Sprache und Symbolik in Beziehung zu bringen.
  • CHRISTLICHE SPUREN IN BIBEL, GESCHICHTE UND KULTUR
    Die Kinder finden Zugang zur lebensbedeutenden und befreienden Botschaft des Wortes Gottes in den biblischen Überlieferungen und in den Zeugnissen der christlichen Kultur.
  • FREMDE KULTUREN UND RELIGIONEN
    Die Kinder entwickeln Kenntnisse und Verständnis für Menschen anderer Religionen und Kulturen. Sie sind offen für das vertiefte Nachdenken über den eigenen Glauben. Sie haben Achtung vor Menschen mit anderen Lebensbedeutungen.
  • VERANTWORTLICH HANDELN
    Die Kinder können im Zug ihrer religiösen Mündigwerdung den christlichen Glauben reflektieren, sich aneignen und in ihr Leben umsetzen.

An der Oberstufe werden anstelle des ordentlichen Religionsunterrichts ökumenische Wahlfachkurse angeboten. Es werden nicht nur religiöse,
sondern auch weltliche Themen behandelt.

Für jede Stufe ist ein Wahlfachkurs zum Thema Firmung obligatorisch.

Termine

Alle aktuellen Termine unserer Kirchgemeinde finden Sie hier.

mehr erfahren

Pfarrei

Hier erhalten Sie eine Übersicht über unsere Pfarrei und die Gruppierungen.

mehr erfahren

Dienstleistungen

Alle Informationen zu unseren Dienstleistungen rund um die kath. Kirchgemeinde finden Sie hier.

mehr erfahren

Über uns

Die Pfarrei und der Kirchgemeinderat stellen sich vor.

mehr erfahren