Bei wunderbarem Sommerwetter versammelte sich die muntere Sängerschar mit Angehörigen am Samstag, 21. August auf dem Pflugerplatz zur traditionelle Vereinsreise. Leider konnten einige wegen gesundheitlichen Problemen nicht daran teilnehmen.
Über das diesjährige Ziel wurde fleissig gerätselt, aber bald wurde klar, dass es Richtung französische Schweiz ging. Die erste Pause mit Kaffee und Gipfeli verbrachten wir in Marin am Neuenburgersee. Nach der Weiterfahrt auf der Autobahn stieg die Spannung, wohin unsere Reise wohl führen wird. Nach rund einstündiger Carfahrt erreichten wir dann das erste Ziel: den «Col du Mont d’Orzeires» im Vallée de Joux (oberhalb von Vallorbe).
Auf dem interessanten Rundgang im angrenzenden Tierpark (JURAPARC) konnten wir Braunbären, Wölfe, Bisons und ver-schiedene weitere Kleintiere beobachten.
Anschliessend erwartete uns im Juraparc-Restaurant ein feines Mittagessen, welches allen vorzüglich mundete.
Die Fahrt ging nun weiter im Vallée de Joux bis Le Sentier. Dort besichtigten wir das kleine Uhrenmuseum «Espace Horloger». Es waren eindrückliche Erkenntnisse von der internationalen Geschichte der Uhrenmacherkunst bis zur besonderen Entwicklung im Vallée de Joux (im Sommer Landwirtschaft und im Winter Uhrenmacherei).
Langsam ging es wieder Richtung Heimat, zuerst auf der Au-tobahn bis Neuenburg, dann über den Neuenburger- und Berner-Jura, das Val-de-Ruz, St-Imier und Balsthal zu unserem letzten Etappenziel, dem Gasthof Lamm in Härkingen. Dort konnten nochmals Hunger und Durst gestillt werden.
Müde, aber zufrieden mit dem schönen Tag und den tollen Erlebnissen, langten wir wieder in Oensingen an. – An dieser Stelle unserer Reiseorganisatorin Erika ein herzliches Dankeschön für diese schöne Reise.
Ursula Meise
Präsidentin Kirchenchor

Write a comment:

*

Your email address will not be published.

19 − 1 =

© 2019 Pfarrei Oensingen I Impressum I Datenschutz