08.06.2018

Mitteilungen

Unsere Kollekten

23./24. Juni 2018 Papstopfer / Peterspfennig. "Du aber stärke deine Brüder" ist Jesu Auftrag an Petrus. Das Papstopfer ist nicht für die römische Verwaltung bestimmt, sondern für die vielen Weltweiten Beihilfen an Werke der Bistümer in der weiten Welt, wie sie dem Papst in seinem Dienst in der Einheit obliegen. Wie schon die ersten Christengemeinden in der gegenseitigen Unterstützung christliche Solidarität lebten, tragen wir heute durch diese Kollekte zu einem gewissen solidarischen Ausgleich bei, vor allem zu Gunsten von Bistümern in wirtschaftlich schlechter gestellten Ländern. Eine grosszügige Spende wird so zum Zeichen der Verbundenheit in der Gesamtkirche.

 

30. Juni / 1.Juli 2018 Opfer für den Lourdes Pilgerverein des Kantons Solothurn. Für viele Menschen ist Lourdes ein Zufluchtsort der Gnade geworden, wo ihr Leib und ihre Seele sich neu aufrichten können und ihr Glaube und ihr Geist gestärkt werden. Im Vertrauen auf die Fürsprache Mariens. Derr Lourdes-Pilgerverein bietet Hilfesuchenden Unterstützung, eine Wallfahrt nach Lourdes zu ermöglichen. Der Bischof empfiehlt diese Kollekte für den Lourdes-Pilgerverein.

 

7./8. Juli 2018 Opfer Opfer für Rumänien Hilfsgütertransporte.

Aus Kreisen der Erneuerung ist die Rumänienhilfe von Urs Josef Flury in Spreitenbach hervorgegangen. Seit 1990 helfen er und sein Team mit Spenden und Gütertransporten in die Region Tirgu Mures. Die Not vieler Menschen in Rumänien ist riesig: Arbeitslosigkeit, kleinste Altersrenten, Mangelernährung, schwere Krankheiten führen immer wieder zu tragischen Lebenssituationen. Die Rumänienhilfe leistet schwergewichtig finanzielle Überlebenshilfe für das Kinderheim und die Armenküche des Franziskanerpaters Paul Bako, für schwer kranke und mittellose Menschen, Witwen und Waisen und junge Menschen in Ausbildung.

 

14./15. Juli 2018 Opfer für die Stiftung Denk an mich.

Die Stiftung Denk an mich bezweckt, Personen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen, die in der Schweiz wohnhaft sind, deren Angehörigen und Begleitpersonen Ferien und Erholungsaufenthalte durch eigene Aktionen oder durch finanzielle Unterstützung anderer Institutionen und Organisationen zu ermöglichen, sowie überhaupt die Teilhabe von Personen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen mit Wohnsitz in der Schweiz in jeder möglichen Form zu fördern.

 

Familiengottesdienst mit Aufnahme der neuen MINI

Im Familiengottesdienst vom 1. Juli werden die neuen Minis in die Minischar aufgenommen. Wir wünschen ihnen viel Freude an dieser Aufgabe und fröhliche Stunden mit den Minis.

Ein herzliches Dankeschön gebührt dem Betreuerteam der MINI, aber auch den Eltern, welche ihre Kinder bei dieser schönen und wichtigen Aufgabe unterstützen.

 

Frauengemeinschaft Oensingen

Sommerprogramm 2018

 

Burgäschisee

Donnerstag, 12. Juli 2018

Treffpunkt: Pflugerplatz 13.30 Uhr

 

Kneipen in Langenbruck

Donnerstag, 19. Juli 2018

Treffpunkt: Pflugerplatz 19.00 Uhr